Stationäre Speicher – die Batterie für zuhause

Blog228x331.002

Das Smart Grid zu Hause: Innovationen und neue Verfahren in der Speichertechnologie für Strom, sind ein sicherer Indikator für ein dynamisches Anwachsen des Interesses der Anwender und Konsumenten.

Die fortschrittlichere Lithium Ionen (Li-Ion) Batterie hat auch bereits die reine Anwendung in hochpreisigen Sektoren (Mobilfunk, Laptops, Tablet PCs, etc.) verlassen und befindet sich auf dem besten Wege dazu, sich als eine Batterie der Zukunft zu etablieren. Mit der gesetzlichen Förderung alternativer Energiegewinnung, wird der stationäre Speicher verstärkt in den Brennpunkt des Interesses rücken. Die Produzenten dafür stehen buchstäblich bereits in den Startlöchern. Damit eng verbunden sein, wird das Managementsystem im Bereich der Batterie und der stationäre Speicher für erzeugten Strom. Auf dem Sektor Batteriemanagementsystem (BMS) rechnen Experten mit zahlreichen Jobs, denn die Entwicklung und das Implementieren des BMS beim Anwender erfordert fachkundige Spezialisten.

Jobs werden auch in der Wertschöpfungsstraßen der Lithium Ionen (Li-Ion) Technologie verwendenden Hersteller zu haben sein. Früher einmal gehabte Probleme mit dem Gewicht und der Kapazität der Batterie als mobiler oder stationärer Speicher sind auch bei der E-Mobility dank der Lithium Ionen (Li-Ion) Technologie und der Folgetechnologien lösbar. Die Batterieentwicklung geht nun rasend schnell und eine hochinteressante Zukunftstechnologie wird auch die sogenannte Brennstoffzelle (fuel cell) sein. Wer in diesem erfolgversprechenden Markt mitmischen will und an zukunftsträchtigen Jobs interessiert ist, für den sind Jobs in den Bereichen der Photovoltaik (Energiegewinnung), der Abspeicherung von Energie in einem Akkumulator (stationäre Speicher für den Strom) aussichtsreich. Die Lithium Ionen (Li-Ion) Technologie war erst der Anfang dieser revolutionären Batterien.

Zukunftsweisende Förderungen des Bundes in sehr gezielter Form seit Mai 2013, führten bereits zu einem wahren Ansturm auf die möglichen Zuschüsse. Der Gesetzgeber hat die Bundesförderung für Solarstrom-Speicher seither auf bis zu 660 Euro Subvention je Kilowatt Photovoltaik-Anlagenleistung (max. 30 KW) festgesetzt. Das wird auf breiter Front die Preise für stationäre Speicher senken und Jobs in den auf Lithium Ionen (Li-Ion) Technik basierenden Werken für Batterien kreieren. Die kleinen und mittleren Photovoltaik-Anwender und Stromproduzenten können die Lithium Ionen (Li-Ion) Batterien derzeit als zukunftssicheren Solarstromspeicher einstufen. Stationäre Speicher werden ein wichtiger Faktor im Energiemanagement und im Smart Grid.