Blockchain

Blockchain

Ursprünglich wurde die Blockchain als dezentrales Finanztransaktionsbuch für digitale Währungen wie den Bitcoin entwickelt. Der Grund dafür lag in der kritischen Betrachtung zentral verwalteter Banksysteme durch einige wenige Institutionen und der damit verbundenen Gefahr hinsichtlich Vertrauenswürdigkeit und Sicherheit. Im Vergleich dazu schützt die dezentral arbeitende Blockchain die enthaltenen Daten zuverlässig vor Manipulation und unbefugtem Zugriff. Diese Vorteile der Blockchain-Technologie wirken sich allerdings auch auf weitere Anwendungsbereiche positiv aus.

Was steckt hinter dem Begriff Blockchain?

Als dezentrale Datenbankstruktur verknüpft die Blockchain alle mit einer Transaktion verbundenen Aktivitäten der beteiligten Transaktionspartner zu Transaktionsblöcken. Dabei bauen später durchgeführte Transaktionen immer auf früheren auf. Eine Manipulation von früheren Transaktionen ist unmöglich. Sie würde die späteren Transaktionen zerstören. Daraus resultieren inkonsistente Berechnungen, die den Teilnehmern (Rechnern) auffallen. Diese Vorgehensweise ist eine der komplizierten Sicherheitsmaßnahmen und schützt zuverlässig vor Manipulationen. Erst nach dieser Gültigkeitsprüfung kettet die Blockchain den erzeugten Block mittels des Proof-of-Work-Verfahrens an bereits vorhandene Blöcke an.
Proof of Work basiert auf dem Lösen von Rechenaufgaben. Diese sind so komplex gestaltet, dass der teilnehmende Rechner bis zum korrekten Ergebnis mehrere Lösungsversuche benötigt. Dadurch sind Betrugsversuche durch Hackerangriffe oder ähnliche Vorgehensweisen so gut wie unmöglich. Denn das Verfahren erfordert eine so hohe Energie- und Rechnerkapazität, dass Manipulationen sinnlos wären. Durch diese speziellen Sicherheitsmaßnahmen ist die Blockchain, abseits von Bitcoin und anderen digitalen Währungen, ein zuverlässig sicheres Datenbanksystem.
Die Transaktionsblöcke befinden sich nicht auf einem einzigen zentralen Server, sondern sind auf mehrere Rechner, sogenannte Nodes, verteilt. Daraus resultiert ein Netzwerk aus einzelnen Teilnehmern, die jede Transaktion vor der Ausführung verschlüsselt bestätigen.
Vorteil dieses Verfahrens: Nicht eine einzelne Autorität sorgt für die Echtheit der Daten, sondern mehrere Teilnehmer gleichzeitig.

Typische Merkmale der Blockchain

Die Blockchain zeichnet sich durch mehrere Eigenschaften aus. Jede einzelne trägt maßgeblich zur Sicherheit dieser dezentralen Datenbankstruktur bei.

Die Blockchain ist immer auf mehrere Rechner verteilt, kryptographische Verfahren gewährleisten die Datensicherheit.

Sobald sich die Transaktionsdaten in der Blockchain befinden, ist eine Manipulation wie das Entfernen so gut wie unmöglich. Denn jede Aktivität erfordert die Zustimmung der teilnehmenden Rechner (Nodes).

Die hohen Sicherheitsvorgaben ermöglichen über eine der Peer-to-Peer-Übermittlung ähnlichen Vorgehensweise den Versand von Werten anstelle der üblichen Informationen.

Der Ersteller jedes Transaktionsblocks ist zuverlässig verifizierbar. Dies gewährleistet eine hohe Transparenz und das Verfolgen aller Transaktionen rund um digitale Währungen wie den Bitcoin.

Nicht eine einzelne Autorität, also ein einfach zu manipulierender Zentralrechner, entscheidet, sondern alle Teilnehmer des Blockchain-Netzwerkes.

Einfluss der Blockchain auf traditionelle Modelle

Die ursprüngliche Intention der Blockchain war die zuverlässig sichere Digitalisierung der Transaktionen im Zusammenhang mit digitalen Währungen wie dem Bitcoin. Heute sind Freelancer und andere Spezialisten dabei, die dezentrale Datenbankstruktur an weitere Einsatzbereiche anzupassen.
Für das Internet der Dinge (IoT) ist der Ansatz der dezentralen Datenbank von großem Interesse. Denn Dezentralität bedeutet Schnelligkeit in der Kommunikation und den Wegfall zentraler Server. Smart Contracts ermöglichen die automatisierte Kommunikation zwischen Vertragspartnern, wie beispielsweise zwischen Kreditgeber, Kreditnehmer und Sicherstellung (Autokredit – Auto). Aber auch das Online Marketing profitiert davon. Denn die Blockchain liefert den nicht manipulierbaren Nachweis für erfolgten Traffic, weist das Ausliefern von Werbemitteln exakt nach oder optimiert die Transparenz der Kosten für Werbebuchungen.

________________________________________________________

Hintergrund

Soorce unterstützt Kunden in Technologieprojekten mit Spezialisten und Freelancern.  

Steht Ihr Unternehmen vor der Herausforderung kurzfristig Expertenwissen für Ihr Blockchain Projekt einsetzen zu wollen, so helfen wir Ihnen gerne. Nehmen Sie  einfach Kontakt auf, wir schlagen Ihnen passgenau Freelancer und Freiberufler für Ihr Blockchain Projekt vor.

Email: Info@Soorce.de
Oder rufen Sie Soorce an unter

0621 – 4007 1000 an, wir besprechen gerne Ihre speziellen Anforderungen an einen Freelancer für Technologie- oder Digital Marketing.